Ökumene-Chor - Riedstadt

Riedstadt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Choraktivität in Zeiten von Corona

Die gute Nachricht: Choraktivität ist möglich!

Seit dem ersten Lockdown im März 2020 hat sich für uns alle vieles verändert, so auch für unseren Kirchenchor, den Ökumenechor Ried. Doch die anfängliche Schockstarre und Pause der Chorarbeit ist längst überwunden. Schnell fanden wir Alternativen in Form von Chorproben im Kirchgarten mit sehr großen Abständen, Treffen mit musiktheoretischem Schwerpunkt ohne Singen und letztlich haben wir uns während der kalten Jahreszeit zu Online-Proben getroffen.

Online-Chorproben
Zugegeben: singend zuhause vor einem Computer zu sitzen, auf dem Monitor die Gesichter der Chorsänger*innen zu sehen, nicht aber ihre Stimmen gleichzeitig hören zu können, das ist es eher nicht, was man sich als Chorleiterin und Chorsänger*in unter idealen Probenbedingungen vorstellt.

Aus Mangel an Alternativen haben wir allerdings technische Hürden und persönliche Hemmschwellen überwunden. Unser Antrieb war, in Kontakt zu bleiben und weiter hoffnungsvoll das zu tun, was uns verbindet: gemeinsames Singen! Also haben wir uns weiterhin an unserem gewohnten Chorprobenabend zusammengefunden, per Computer Stimm- und Atemübungen gemacht, musiktheoretische Inhalte besprochen und natürlich gesungen.

So ist es uns sogar gelungen, ohne eine einzige Präsenzprobe ein neues, 4-stimmiges Lied zu lernen.

Chorvideo zur Konfirmation
Ein musikalischer Beitrag unseres Chores zur Konfirmation hat in Erfelden Tradition. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Konfirmand*innen gute Wünsche in gesungener Form mit auf ihren Weg zu geben. Nachdem aufgrund des Infektionsgeschehens die Konfirmationstermine mehrfach verschoben werden mussten, war es im Juli diesen Jahres endlich soweit. Ein Livebeitrag des Chores war aufgrund der Vorgaben nicht möglich. Damit unsere Musik die Konfirmand*innen, ihre Familien und die Gemeinde trotzdem erreichen konnte, haben wir uns erneut auf technisches Neuland begeben und ein Video erstellt. Jedes Chormitglied hat zuhause einzeln seine Stimme mit Hilfe von eigens angefertigten Playbacks geübt und aufgenommen. Diese Einzelaufnahmen habe ich am Computer zu einem virtuellen Chor zusammengefügt. Als Bildmaterial stellte uns Harald Benz zahlreiche Fotos von Erfelden zur Verfügung – vielen Dank dafür. Außerdem gilt mein Dank allen Chorsänger*innen für ihre Bereitschaft, miteinander neue Wege zu gehen!

Das Video finden Sie hier.

Endlich!
Ja, endlich dürfen wir uns inzwischen wieder in der Kirche zu Chorproben treffen. Die Vorgaben für das öffentliche Leben und somit auch für unsere Choraktivität werden stetig dem Infektionsgeschehen angepasst und somit müssen auch wir flexibel bleiben und immer wieder neue Probenkonzepte erarbeiten. Der Schutz unserer Sänger*innen steht an erster Stelle. So führen wir wöchentliche Listen zum Nachweis der 3g, messen Abstände und den CO2-Gehalt der Raumluft.

Und nach dieser ganzen Vorbereitung genießen wir das gemeinsame Singen in der Kirche sehr! Ja, es hat gefehlt, sehr sogar!

Singen ist gesund!
Singen fördert nachweislich die Gesundheit und das Wohlbefinden. Gemeinsames Singen stärkt außerdem die Gemeinschaft und die Wahrnehmung, schafft Verbindung, Harmonie und ein gemeinsames Ergebnis, das keiner der Beteiligten alleine erreichen könnte.

Melden Sie sich gerne, wenn Sie Freude am Singen haben oder es einmal ausprobieren möchten.

Wir freuen uns immer über neue Sänger*innen und die Kirche bietet unter Einhaltung der erforderlichen Abstände ausreichend Platz.

Kontakt
Kerstin Schmidt: 
riedstadtsingt@web.de, 
Tel.: 06158-9171070

Ihnen allen wünsche ich, dass auch Sie flexibel bleiben und Alternativen und neue Wege finden mögen für Dinge, die Ihnen wichtig sind.

In diesem Sinne - bleiben Sie kreativ und vor allem gesund,

Ihre / Eure Chorleiterin Kerstin Schmidt

Ökumenechor Ried

Der Name sagt bereits zweierlei aus:

1. Wir sind der Ökumene verbunden, sowohl vom Repertoire als auch von der Konfession unserer Sängerinnen und Sänger her. Jeweils ungefähr die Hälfte der Chormitglieder ist evangelisch bzw. katholisch. 

2. Wir sind kein rein Erfelder Chor. Zwar gehören wir zur Evangelischen Kirche Erfelden, aber wir kommen aus dem halben Ried, von Leeheim bis Groß-Rohrheim. Was uns verbindet ist die Musik.

Zur Zeit können wir uns leider nicht physisch treffen und natürlich auch nicht auftreten. Aber wir halten den Kontakt über Videokonferenzen via Internet. Hoffen wir mal, dass bald wieder gemeinsames Singen möglich ist!

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top