Ferienspiele - Riedstadt

Riedstadt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Das waren die Ferienspiele 2021 ....

Die diesjährigen Ferienspiele der Evangelischen Jugend Riedstadt fanden in Wolfskehlen statt, wurden von Regine Lehmann und einem 13-köpfigen Team Jugendlicher und junger Erwachsener geleitet und waren wegen Corona eine kleine Herausforderung die Teamer und die 19 angemeldeten Kinder. Trotzdem ist es uns gelungen, zusammen mit den Kindern eine unvergessliche Woche voller Spaß zu gestalten.

Das Thema war "Einmal um die Welt". So haben wir am Montag Europa, am Dienstag Afrika, am Mittwoch Asien, am Donnerstag Australien und am Freitag Südamerika besucht.

Jeder Tag startete und endete mit einer Andacht, die von dem Tagesteamer, also dem Hauptansprechpartner für den jeweiligen Tag, durchgeführt wurde.

Dazwischen wurde viel gebastelt, gespielt und gelacht. Besonders gut hat mir der Donnerstag gefallen, da haben wir einen Bumerang aus Holz angemalt. Auch das Tassenbemalen und Zen-Gärtenbasteln hat viel Spaß gemacht.
Alle kunstvoll gestalteten Sachen, die über die Woche zusammenkamen, wurden in einem selbstkreierten Koffer aus Schuhkarton untergebracht.

Es wurden auch Olympische Spiele, ein Känguruparcours und eine Schatzsuche mit Geländespielen veranstaltet. Die Schatzsuche hatte als Thema Ägypten. In jeder Gruppe wurde ein Teamer mithilfe von Stofffetzen in eine Mumie verwandelt. Es war lustig, eingemummt durch den Ort zu laufen.

Es wurde gesungen, getanzt und die Kinder konnten sich an den verschiedenen Sachen ausprobieren, Herausforderungen meistern und neue Ziele erreichen.

Ich hatte viel Spaß mit den Kindern und es war erstaunlich zu sehen, dass sie manche Sachen, die wir Teamer anfangs überhaupt nicht verstanden haben, mit links hinbekommen haben.

Das Essen dieses Jahr war wieder sehr lecker. Sowohl die Kinder, als auch die Teamer haben mit großen Augen und viel Hunger zugelangt. Am besten hat allen das Schnitzel mit Ofenkartoffeln und Gemüse geschmeckt.

Das waren die Ferienspiele 2021. Meiner Meinung nach war es ein großer Erfolg und man hat gemerkt, dass Corona uns zwar eingeschränkt hat, aber wir trotzdem Wege gefunden haben um Spaß zu haben und Freude zu bereiten.

(Verfasst von Victoria Beeres, Teamerin bei den Ferienspiele 2021)

fotografiert von Victoria Beeres
fotografiert von Dorothee Jung
fotografiert von Victoria Rafflenbeul
fotografiert von David Scheuch
fotografiert von Rabea Reiss
 

Eine eindrucksvolle Woche…

…haben sowohl die teilnehmenden Kinder als auch die Teamer der diesjährigen evangelischen Ferienspiele hinter sich gebracht.

Unter dem Motto  „Gott, Herr der Elemente“, haben sie sich mit den vier Elementen Erde, Luft, Wasser und Feuer auseinander gesetzt. Lange im Voraus wurde das Programm Stück für Stück ausgetüftelt, von den teils erfahrenden, teils neuen Jugendlichen unter der Regie von Regine Lehmann. Die Teilnahme an der eigentlichen Ferienspielwoche war mir leider nicht vergönnt, da mir die ehrenamtliche Tätigkeit  nicht vom Arbeitgeber genehmigt wurde. Doch ich habe zum ersten Mal bei den Vorbereitungen mitwirken, den Aufbau unterstützen sowie den Abschlussgottesdienst miterleben und –gestalten können. Auch organisatorische Tätigkeiten wie Taxi und Lieferservice konnte ich beisteuern.

Die Ferienspielwoche beobachtete ich dann aus der doppelten Mamaperspektive. Da hatte ich sowohl ein strahlendes Teilnehmerkind, welches mir täglich wunderbare gebastelte, gebaute oder gemalte Werke mit nach Hause brachte, sowie ein Teamer, welcher sich morgens trotz Ferien und Hitze aus dem Bett raffte und spät am Nachmittag erschöpft nach Hause kam. Trotzdem wusste er immer noch ein niedliches oder lustiges Erlebnis zu erzählen.

Auch das diesjährige Essen wurde von allen gelobt. Das selber kochen war eine gute Idee und sollte eine zukünftige alternative darstellen. Also an dieser Stelle, ein dickes Lob an den Koch!

Ich war sehr beeindruckt von den Hürden, die es zu nehmen galt, aufgrund der aktuellen Rahmen- und Hygienebedingungen und noch mehr von der Leistung derer, die sich dieser Probleme stellten und auf Lösungssuche begaben. Bei all den Verboten (nicht singen, kein gemeinsames Frühstücksbuffet,  nicht anfassen, d.h. kein klassisches Fangspiel usw.) noch motiviert, geduldig und ideenreich zu bleiben, das war die Herausforderung. Dazu kamen die heißen Temperaturen, welche teils die 30°C überschritten.

Dem Optimismus und dem Fleiß unserer Gemeindepädagogin, sowie dem ehrenamtlichen Engagement der Teamer und Helfer, ist es zu verdanken, dass 15 Riedstädter Kinder eine eindrucksvolle letzte Ferienwoche, mit lebhaften biblischen Geschichten und alternativen Spielmethoden, erleben durften.

Euch gilt mein herzlicher und anerkennender Dank!

Jacqueline Herbert

P.S. Ich freu mich schon auf das nächste Jahr ; )

Das waren die Ferienspiele 2020 .....

Vom 10.08. bis zum 14.08.2020 haben 15 Kinder und 10 jugendliche Teamer sich jeden Tag von 9 bis 14 Uhr auf dem Gelände der Evangelischen Kirchengemeinde Leeheim zu den Ferienspielen 2020 getroffen. Das Thema der diesjährigen Ferienspiele war „Gott – Herr der Elemente“. In kleinen Gruppen mit jeweils 8 Personen haben die Kinder und die Teamer den Tag verbracht und sich mit Erde, Luft, Feuer und Wasser beschäftigt. Zu jedem Element wurde eine entsprechende Bibelgeschichte erzählt, gebastelt, Experimente gemacht und gespielt. Am Freitag suchten die Kinder in ihren Gruppen das Zepter der Elemente und durchschritten zum Abschluss der Ferienspiele das Tor der Elemente

Auch im nächsten Jahr werden die Ferienspiele der Evangelischen Jugend Riedstadt wieder in der letzten Sommerferienwoche stattfinden.

Bildquelle: Regine Lehmann, 2020
Bildquelle: Regine Lehmann, 2020
Bildquelle: Regine Lehmann, 2020
 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top