Jugendfreizeit - Riedstadt

Riedstadt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Das war die Jugendfreizeit 2021....

Vom 01.08. bis zum 08.08.2021 war eine Gruppe aus Riedstadt mit 25 Personen im Jugenderholungsheim Puan Klent auf Sylt zur Jugendfreizeit. Wir waren viel draußen und auf der ganzen Insel unterwegs. Vom nördlichsten Zipfel Deutschlands, List, bis zum südlichsten Punkt der Insel, Hörnum, haben wir Entdeckungstouren unternommen. Wir waren mit dem Rad, zu Fuß, im Bus und im Watt unterwegs. Wir haben gebadet und Seehunde bei der Kutterfahrt gesehen. In Westerland hat uns eine Stadtralley erwartet und bei den verschiedenen kreativen Angeboten konnten die Jugendlichen ihre eigenen Urlaubsbücher, Erinnerungen, T-Shirts, und vieles mehr gestalten. Jeden Tag gab es etwas Neues zu entdecken. Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Jugendfreizeit geben, wo wir eine andere Ecke Deutschlands entdecken wollen.

Alle Bilder fotografiert von Regine Lehmann.

Das war....die Jugendfreizeit 2019

Sonne, Regen, Wind – von allem war etwas dabei

Gestartet haben wir die Jugendfreizeit mit einem gemeinsamen Abendessen, Kennenlernen und dem Film „Willkommen bei den Sch'tis“ im Gemeindehaus Crumstadt. Nachts wurden dann viele Kisten mit Vorräten und das eigene Gepäck zum Bus gebracht, der uns ans Ijsselmeer brachte.

Dort angekommen, konnten wir das Schiff beziehen. Anschließend bekam die Gruppe eine kurze Einweisung ins Segeln und die Aufgaben beim Segeln wurden verteilt. Kurz darauf wurde auch direkt schon das Großsegel hochgezogen und los ging es. Auf dem Weg von Lemmer nach Stravore hatten wir wenig Wind, und somit wenig zu tun an Deck – da wir durch die Fahrt alle eine kurze Nacht hinter uns hatten, waren wir da auch recht froh, nicht so viel anpacken zu müssen. Dafür konnten wir abends noch eine Runde zum Strand und uns im Wasser austoben.

Das Wetter sollte sich aber die nächsten beiden Tage ändern – wir hatten deutlich mehr Wind und so hieß es ständig „fertig machen zur Wende“. Das bedeutete für uns, jeder an seine Position und kräftig an den uns zugewiesenen Seilen ziehen. Schnell merkten wir: alleine geht das nicht gut. Und so arbeiteten wir mehr und mehr gemeinsam im Team, um die Kommandos möglichst schnell und gut auszuführen.

Neben dem Segeln wurde fleißig gekocht. Schließlich mussten 26 Personen mit drei Mahlzeiten am Tag versorgt werden. Hier wurden die Jugendlichen mit eingebunden und jeder und jede half mindestens einmal während der Freizeit im Küchenteam. Die Abendandachten wurden durch die Jugendlichen gestaltet und so konnte sich jeder Teilnehmende der Freizeit auch hierbei einbringen.

Dienstags gab es dann für alle eine Pause vom Segeln und wir fuhren mit Rädern zum Strand an der Nordsee-Seite der Insel Terschelling. Leider war es hier aber so windig, dass Schwimmen nicht möglich war. Dennoch fand jeder für sich eine gute Beschäftigung, die von schlafen und chillen über im Sand buddeln oder sich einbuddeln lassen, ging.

Auch Kreatives kam nicht zu kurz. So entstanden in der Woche selbst bemalte Kerzen, mit Mosaik-Steinen beklebte Holzdöschen oder Log-Bücher, in die die Erlebnisse der Woche geschrieben werden konnten. Neben dem ganzen Programm blieb auch immer noch etwas Zeit, um die Städtchen zu erkunden, in deren Hafen wir anlegten.

Freitagmorgen wurden die ersten bereits - freiwillig (!) - um 6:45 Uhr geweckt. Denn es bestand die Möglichkeit vor dem Frühstück noch einmal schwimmen zu gehen. Pünktlich um 8:30 Uhr gab es dann Frühstück, bevor wir uns auf die letzte Etappe zurück nach Lemmer machten. Von dort aus fuhren wir wieder mit dem Bus zurück nach Crumstadt und wurden von den Eltern in Empfang genommen.

Bereits jetzt können wir sagen: Nach der Jugendfreizeit ist vor der Jugendfreizeit:

Nach so viel Action auf dem Wasser geht es im nächsten Jahr auch wieder ans Wasser – wir fahren für eine Woche zur Nordseefreizeit nach Sylt. Die Jugendfreizeit 2020 findet vom 05. bis 12. Juli 2020 im Jugenderholungsheim Puan Klent statt. Anmeldungen sind bereits jetzt über die Gemeindepädagogin Regine Lehmann möglich. 

(Anne-Kathrin Hefner)

Anmeldung für 2020 hier runterladen

© Foto by Regine Lehmann
© Foto by Regine Lehmann
© Foto by Regine Lehmann
© Foto by Regine Lehmann
© Foto by Regine Lehmann
© Foto by Rebecca Lüthy
by Tina Petermann-Habich
by Regine Lehmann
by Tina Petermann-Habich
 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top