Kirchenvorstand und KV-Wahl 2021 - Riedstadt

Riedstadt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

KV-WAHL 2021

Bekanntgabe des Wahlergebnisses
gemäß § 22 Abs. 1 KGWO

Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Leeheim hat in seiner Sitzung vom 23.06.2021 folgendes Wahlergebnis festgestellt:

Gewählt sind: in alphabetischer Reihenfolge

•    Brückner, Dorothee
•    Filsinger, Peter
•    Heddäus, Erik
•    Heiser, Britta
•    Münning, Claudia Ulrike
•    Schäfer, Hildegard
•    Schwarz, Stephanie
•    Simanungkalit-Schwendemann, Eldira
•    Speckhardt-Boller, Andreas
•    Weinz, Ralf
•    Weißmann, Sonja
•    Werle, Sieghard

Für den letzten Platz der 11 zu wählenden Mitglieder des Kirchenvorstandes ergab sich eine Stimmengleichheit bei zwei Kandidierenden. Gemäß § 20 Abs. 2 Satz 3 KGWO sind beide gewählt; der gewählte Kirchenvorstand setzt sich folglich aus 12 anstatt 11 Mitgliedern zusammen.
Das Wahlprotokoll und das endgültige Wahlergebnis werden zwei Wochen vom 24.06.2021 bis zum 08.07.2021 im Gemeindebüro öffentlich ausgelegt und kann dort während der regulären Öffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung eingesehen werden.
Begründete Einsprüche gegen das Wahlergebnis können von jedem wahlberechtigten Gemeindemitglied innerhalb einer Woche bis spätestens 05.07.2021 schriftlich beim Kirchenvorstand erhoben werden. Der Einspruch kann nur auf Mängel der Aufstellung des Wahlvorschlags oder des Wahlverfahrens oder auf Einwendung gegen die Wählbarkeit einer gewählten Kandidatin oder eines gewählten Kandidaten gestützt werden.

Riedstadt-Leeheim, den 24.06.2021

Gewählte der KV-Wahl 2021

Dorotheé Brückner
   38 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder, technische Angestellte in der Pharmaindustrie tätig. Hobbies sind Sport, Spiele und Spaziergänge.
In meiner Heimatgemeinde gehörte Gott und der Glaube zum Alltag. Das wünsche ich mir auch für meine Kinder. Für mich ist Kirche wichtig, da es in meinem Leben schon viele Situationen gab, in denen ich den Beistand Gottes erfahren durfte. Seit 5 Jahren bin ich im KiGo-Team. Die Arbeit mit Kindern macht mir einfach Spaß und Freude. Deshalb wäre dieser Bereich auch einer der Schwerpunkte für mich. Ich denke, es wäre ganz gut, wenn auch jüngere in den KV gewählt werden würden.

Peter Filsinger
   58 Jahre alt, verheiratet, seit 25 Jahren ist Leeheim meine Heimat. Neben meinem Beruf als kaufmännischer Angestellter steht meine Familie im Mittelpunkt.
In meiner Freizeit höre und mache ich gerne Musik und beschäftige mich sehr mit dem aktuellen Zeitgeschehen in der Politik und Kultur. Gemeinde und Kirche bedeuten für mich, gemeinsam im Geiste Jesu unterwegs zu sein und sich zusammen den Herausforderungen unserer Zeit zu stellen. Ich möchte meine Fähigkeiten im Bereich Finanzen und Organisation- und Verwaltungsfragen einbringen. Bereits heute arbeite ich als Kollekten Zähler mit.

Erik Heddäus
   48 Jahre , in Leeheim aufgewachsen
In bin angestellter Techniker in einer Firma für Sicherheitstechnik. Es gab in meinem Leben eine sehr dunkel, schwierige Zeit, in der mich Menschen wie meine Familie und auch Freunde, aber vor allem Gott getragen haben. Ich habe sehr viel Gutes erfahren, wofür ich ihm immer wieder neue dankbar bin. Mittlerweile bin ich schon viele Jahre im Kirchenvorstand und erlebe es oft als eine wertvolle Möglichkeit mit eigenen Fähigkeiten und zusammen mit anderen tollen Menschen, etwas für die Gemeinde und die Gemeinschaft zu tun. Es würde mich sehr freuen, wenn ich das auch weiterhin könnte.

Britta Heiser
   57 Jahre, ledig, Vorstandsassistentin
Hobbies: Natur, Nordic Walking, Musik, Malen, Lesen
Ich möchte meine freie Zeit sinnvoll nutzen und mit netten Menschen verbringen sowie gleichzeitig helfen. Dabei will ich meine langjährige Berufserfahrung nutzen und mich persönlich einbringen z.B. auch als Kassenwart bei den Finanzen. Auch kan ich mir vorstellen, die Arbeit mit Senioren oder den Konfis unterstützen.

Claudia Münning
   60 Jahre, verheiratet, Laboringenieurin und Personalrätin
Freizeit: Prädikantin (Laienpredigerin), Hund und Katze, Lesen. Ich schätze die Gemeinschaft mit anderen Menschen, die an Gott glauben. Am Glauben ist mir wichtig, dass Gott immer für mich da ist und ich auch schwierige Situationen nicht alleine durchstehen muss und dass Jesus mir eine Orientierung im Leben gibt. Kirche ist für mich die Gemeinschaft von Menschen, die sich an Jesus orientieren. Meine Begabung für den KV: Im Mathematik-Studium und am Arbeitsplatz habe ich gelernt, Probleme zu analysieren, um mögliche Lösungen zu finden. Gerne würde ich mich bei Gottesdiensten, Organisation von Veranstaltungen, vielleicht beim Gemeindebrief oder anderswo einbringen.

Hildegard Schäfer
   63 Jahre, verheiratet, Hausfrau
Meine Hobbies sind Kreuzworträtsel, Häkeln und Lesen.
Gemeinde heißt für mich zusammen sein, Glauben stärken, Entscheidungen treffen. Kirche heißt für mich, bitten und danken; Gott loben und Trost erfahren.
Ich möchte mich im KV weiter im Diakoniekreis (Besuchsdienst) engagieren und Gottesdienste vorbereiten. Ich bin nur einmal auf dieser Welt. Wenn ich etwas zum Frieden beitragen kann, dann jetzt und in Zukunft. „Denn nichts auf der Welt wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert“. (nach Martin Luther King)

Stefanie Schwarz
   45 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in Erfelden
Beruflich bin ich am Flughafen in der Passagierbertreuung. In meiner Freizeit gehe ich gerne wandern und walken. Außerdem liebe ich Musik,  insbesondere das Singen, ich war 15 Jahre im Leeheimer Gospelchor. Für mich ist die Gemeinschaft und das Miteinander in der Kirchengemeinde sehr wichtig. Füreinander da zu sein, aber auch mal aufgefangen zu werden, tut mir gut. Beim gemeinsamen Singen und aus persönlichen Gesprächen schöpfe ich Kraft. Kirche ist für mich von Kindheit an ein fester Bestandteil. Im KV möchte ich meine Zeit und Ideen einbringen, am liebsten im Musikbereich oder in der Jugendarbeit.

Eldira Simanungkalit-Schwendemann
   50 Jahre, Bauzeichnerin
Ich komme aus Indonesien und lebe seit 32 Jahren in Deutschland, davon 20 Jahre mit meiner Familie in Leeheim. Aktuell bin ich für unseren Gemeindebrief verantwortlich, gehöre zum Team Gemeinde und singe im Gospelchor. Meine Kindheit ist geprägt vom christlichen Glauben und dem friedlichen Zusammenleben verschiedener Religionen. Die Liebe Gottes gilt ausnahmslos allen.
Die Arbeit im Kirchenvorstand der vergangenen 9 Jahre ist für mich persönlich eine große Bereicherung. Die Zusammenarbeit und der achtvolle Umgang im Kirchenvorstand untereinander bereiten mir viel Freude. So möchte ich gerne auch weiterhin in Zukunft das Leben in unserer Gemeinde mitgestalten und da sein, wo man mich braucht.

Andreas Speckhardt-Boller
   54 Jahre alt, Architekt, ich wohne mit meiner Familie seit 24 Jahren in Leeheim.
In meiner Freizeit stehen unsere Kinder an erster Stelle. Ich verbringe gerne Zeit im Garten und am Haus. Weiter engagiere ich mich in unserer Kirchengemeinde seit 9 Jahren als Kirchenvorstandsmitglied.
Bereits vom Elternhaus wurde ich christlich erzogen. Als Jugendlicher war ich u.a. mit Instrument und Gesang aktiv in der Kirche, sodass für mich Kirche immer ein Zuhause war.
Der gemeinsame Glaube, das Miteinander, Vertrauen zueinander, Offenheit, das sind für mich christliche Werte. Nicht nur die persönliche Beziehung zu Gott, sondern auch das gemeinsame Teilen und  Beziehungsarbeit, sind mir wichtig. In den letzten Jahren habe ich viele Mitchristen kennengelernt und so ein Zuhause in der Leeheimer Gemeinde gefunden.
Es macht Spaß aktiv dabei zu sein und zu sehen wie es unserem Kirchenvorstand gelingt, die Gemeinde sehr gut weiter zu entwickeln. Die Kommunikation nach außen ist stark, viele Menschen engagieren sich, neue Gruppen sind entstanden. Als Architekt möchte ich weiter für die Sanierung unseres Pfarrhauses einsetzen.
Für mich ist Kirchenvorstand kein abgehobenes Gremium, die Verbindung zu den Gemeindemitgliedern sehr wichtig. Gemeinde muss Lebensräume und ein Zuhause bieten.
Als Kirchenvorstand möchte ich zeigen, wie wir im Christentum leben; miteinander, füreinander und offen zueinander.

Ralf Weinz
   61 Jahre, 2 Kinder, Angestellter im Vorruhestand, seit 15 Jahre freigestellter Betriebsrat.
Hobbies: Fahrrad-Touren, Spazierengehen, Essen gehen.
Kirche ist der Mantel für christliche Gruppen und Aktivitäten mit Menschen, die christlich geprägt sind. Viele Menschen feiern zusammen Gottesdiesnt und sind in verschiedenen Gruppen und Kreisen aktiv. Viele bringen ihre völlig verschiedenen Talente ein, um alle Bereiche der Gemeinde am Laufen zuhalten. Dabei werden auch Meinungsveschiedenheiten stets vernünftig und repsektvoll ausgetragen.
Mein Glaube gibt mir Halt in schwierigen Zeiten und Dankbarkeit in guten Zeiten. Mein Glaube hilft mir, anderen Hifle zu geben und selbst Hilfe anzunehmen. Mein Glaube prägt meine Art, mit anderen umzughen. Meine bisherigen Schwerpunkte im KV waren, der Jugendausschuss, Küsterdienst und alles, wo spontane Hilfe nötig ist.

Sonja Weißmann
   44 Jahre, verheiratet, 2 Töchter, Sales Manager
In meiner Freizeit singe ich mit meinem Mann in einem gemischten Chor, treibe Sport, liebe es, zu wandern und die Natur zu genießen
Glaube und christliche Gemeinschaft begleiten mich seit meiner Kindheit: bei den christl. Pfadfindern fand ich eine starke, wertschätzende Gemeinschaft. Das Pfadfinder-Motto "Hinterlasse die Welt immer ein Stück besser als du sie vorgefunden hast" steht für mich für gelebte Nächstenliebe und die Bewahrung der Schöpfung. Im Glauben finde ich zu mir, er gibt mir Halt, stärkt mich und lässt mich tiefe Dankbarkeit empfinden. In unserer Gemeinde fühle ich mich willkommen, angenommen und mit meinen Mitmenschen im Glauben verbunden.
Im KV möchte ich dazu beitragen, unsere Kirchengemeinde medial und digital präsenter zu machen. Die vielfältigen Angebote durch Nutzung moderner Medien für noch mehr Menschen erlebbar machen. Ebenso kann ich mir eine Mitarbeit in der Kirchenmusik und bei Veranstaltungen vorstellen.

Sieghard Werle
   59 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Projektleitung und Beratung für Medizingeräteentwicklung
Interessen: Ich spiele im Posaunenchor und mache privat viel Musik. Ich bringe mich intensiv in die Arbeit der Kirche ein (Prädikant, Mitglied im Kirchenvorstand und in der Synode). Ich fahre viel Fahrrad und versuche alles, was irgendwie geht, mit dem Fahrrad zu erreichen. Der christliche Glaube prägt meine Werte und meine Art zu leben. Dazu gehört auch Gemeinschaft mit anderen Christen und die Aufgabe, christliche Werte, den Glauben als das beste Lebensmodel und christliche Angebote im Bewusstsein der Gesellschaft zu halten. Dafür steht für mich die Kirche.
Im Kirchenvorstand will ich Verantwortung für die Gestaltung und Ausrichtung der Gemeinde übernehmen. Mir ist wichtig, dass Gemeinde nicht hauptsächlich Traditionen verwaltet, sondern lebendig und engagiert ist und Menschen Angebote macht, die ihren Alltag und ihr Leben bereichern. Ich will dazu beitragen, dass die Botschaft von Versöhnung, Liebe und Respekt für alle Menschen und soziale Verantwortung in der Gemeinde und Kirche praktisch erfahrbar wird. Ich möchte fördern, dass wir als Christen auch unter schwieriger werdenden Bedingungen mit Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft gehen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wahl des Kirchenvorstandes

Liebe Wählerinnen und Wähler,

wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die sich an der Wahl beteiligt haben und bei den Kandidat*Innen, für Ihre Bereitschaft, die nächsten 6 Jahre die Geschicke der Kirchengemeinde mit zu gestalten.

Hier gelangen Sie zu dem offiziellen Ergebnis der Wahl zum Kirchenvorstand.

Statistik zur Wahlbeteiligung:
1458 Wahlberechtigte
357 Wahlberechtigte haben gewählt
233 per Briefwahl
ca. 24% Wahlbeteiligung

to top