Startseite - Riedstadt

Riedstadt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Weihnachten

Weihnachten im Schuhkarton

Ab dem 1. bis zum 15. November ist die Leeheimer Kirchengemeinde wieder Sammelstelle für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Glaubenskurs

Stufen des Lebens

HERZLICHE EINLADUNG zum neuen Kurs "STUFEN DES LEBENS" im November. Beten - Atemholen der Seele immer dienstags um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus Leeheim.

Stufen des Lebens

Reformationstag

Riedstädter feiern Reformation

Die Evangelischen Riedstädter Kirchengemeinden feiern gemeinsam den Reformationstag am Sonntag, den 31.10.2021 um 10.00 Uhr in der Ev. Kirche Crumstadt.

Samstagspilgern in Riedstadt

Pilgersamstag

Riedstädter Samstagspilgern – im Oktober durch die Erfelder Gemarkung Wir laden zum Riedstädter Samstagspilgern ein amSamstag, 30. Oktober. Wir pilgern ca. 16 km durch die Erweller Gemarkung und umrunden dabei den Kühkopf.

www.gemeindebrief.evangelisch.de

Stellenausschreibung

Reinigungskraft in Wolfskehlen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Wolfskehlen sucht ab sofort für ihr Gemeindezentrum „Pfarrscheune“ eine Reinigungskraft (m/w/d) unbefristet in Teilzeit (5 Std./Woche)

Aktuell

15.11.2021 rstd5

Weihnachten im Schuhkarton

Ab dem 1. bis zum 15. November ist die Leeheimer Kirchengemeinde wieder Sammelstelle für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

09.11.2021 rstd5

Stufen des Lebens

HERZLICHE EINLADUNG zum neuen Kurs "STUFEN DES LEBENS" im November. Beten - Atemholen der Seele immer dienstags um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus Leeheim.

31.10.2021 rstd5

Riedstädter feiern Reformation

Die Evangelischen Riedstädter Kirchengemeinden feiern gemeinsam den Reformationstag am Sonntag, den 31.10.2021 um 10.00 Uhr in der Ev. Kirche Crumstadt.

30.10.2021 rstd5

Pilgersamstag

Riedstädter Samstagspilgern – im Oktober durch die Erfelder Gemarkung Wir laden zum Riedstädter Samstagspilgern ein amSamstag, 30. Oktober. Wir pilgern ca. 16 km durch die Erweller Gemarkung und umrunden dabei den Kühkopf.

01.10.2021 rstd5

Reinigungskraft in Wolfskehlen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Wolfskehlen sucht ab sofort für ihr Gemeindezentrum „Pfarrscheune“ eine Reinigungskraft (m/w/d) unbefristet in Teilzeit (5 Std./Woche)

"Glaube kommt aus dem Hören."

Liebe Leserinnen und Leser!

Glaube und Vertrauen kommt aus dem Hören. Das schreibt der Apostel Paulus der christlichen Gemeinde in Rom. Und sieht gleichzeitig: nicht alle nehmen die christliche Botschaft an. Viele hören weg. Für sie scheint sein Wort nicht glaubwürdig. Vielen hat er wohl nichts zu sagen. Auch in dieser Woche sehen wir, wie wichtig es ist, glaubwürdig zu sein. Die Kanzlerkandidatinnen und Kandidaten werden auf ihre Glaubwürdigkeit geprüft. In Interviews und Fernsehen werden sie herausgefordert, provoziert und in die Mangel genommen. Für die Politiker heißt das: Bloß keine Fehler machen. Keine Widersprüche aufzeigen oder sich im Ton vergreifen. Immer schön mit rhetorischen Wendemanövern den Kern der Frage umschiffen. Den zu entlarven, der die eigene Glaubwürdigkeit untergraben will. Diese Kommunikationsform basiert auf Misstrauen. Sie sucht die Fehler, um die politische Fassade aufzubrechen. Für mich lautet dabei die Frage: Wem traue ich es zu, unser Land gut und gerecht zu regieren? Wem vertraue ich? Die Vertrauensfrage war auch in der frühen Zeit der Christen eine grundsätzliche. Eine Haltungsfrage. Glaube kommt zwar aus dem Hören. Das setzt aber voraus, dass ich dem anderen wirklich mein Ohr schenke. Ihm zutrauen, dass er mir etwas zu sagen hat. Ich schenke ihm einen Vertrauensvorschuss. Und beginne mit ihm auf Augenhöhe zu reden. Vielleicht haben auch unsere PolitikerInnen diesen Vorschuss verdient.
Ihr Kai J. Saurbier, Vikar

Schnelleinstiege

Zu den Pflichtkollekten der EKHN hier klicken.

Losung und Lehrtext für Dienstag, 19. Oktober 2021
Der HERR harrt darauf, dass er euch gnädig sei. Jesaja 30,18
Als der Sohn noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Lukas 15,20
to top